REHA bedeutet rechtzeitig handeln. Wir untersuchen, beraten und behandeln Sie mit unserer medizinischen Kompetenz und Erfahrung. Für eine schnelle und spürbare Beschwerdelinderung  ist das richtige Verhältnis von Aktivität und Ruhe sowie eine optimale Versorgung ausschlaggebend.

 

Sichern Sie sich für den Fall der Fälle den größtmöglichen Komfort und die bestmögliche Behandlung.

Chefarzt-Behandlung ist in vielen Fällen angezeigt und sichert eine optimale medizinische Betreuung. Zudem steht ein gut ausgebildetes Ärzteteam  Ihnen zwischen 8:00 und 17:00 Uhr zur Verfügung und außerhalb dieser Zeiten ist immer ein Arzt und eine Schwester im Hause für Sie in Bereitschaft.

Durch eine sinnvolle Kombination verschiedener Therapiemethoden versuchen wir, den Patienten zu einer differenzierten Wahrnehmung des Körpers, der Gefühle und der individuellen Erlebnisweise zu sensibilisieren.

REHA - Medizinische Leitung

Medizinische Leitung


Chefarzt Orthopädie:

 

Herr Dr. Christoph Schönle
Facharzt für Orthopädie, Rehabilitative und Physikalische Medizin, Sportmedizin, Chirotherapie, Sozialmedizin, Osteopathie (L1), Rettungsarzt, rheumatologisch fortgebildeter Orthopäde

 

 

Chefärztin Abteilung VoR/Schmerztherapie:

Frau Gudrun Horbach
Fachärztin für Physikalische Therapie und Rehabilitative Medizin, Sozialmedizin, spezielle Schmerztherapie, med. Psychotherapie, Neuraltherapie, Naturheilverfahren

 

 

Privatpraxis Dr. Christoph Schönle

Schmerztherap. Privatpraxis Dr. Christoph Schönle

Chefarzt Orthopädie
 


Indikation:

Funktionseinschränkungen bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden

  Arthrosen aller Gelenke

  Bandscheibenvorfall / Spinalkanalstenosen

  degenerative Wirbelsäulenerkrankungen und statisch-funktionelle Störungen der Wirbelsäule (Hyperlordose /Hyperkyphose)

  Wirbelsäulen- und Bandscheibenoperationen

  endoprothetische Gelenkversorgung von Hüft-, Knie- und Schultergelenken (Hüft-, Knie-, Schulter-TEP)

  Unfallfolgen nach Verletzungen des Bewegungsapparates, auch nach Amputation von Extremitäten

  angeborene Wirbelsäulenveränderungen/ Wachstumsstörungen (Skoliosen / Kyphosen / Listhesen)

  Erkrankungen des Weichteilapparates

  nach operative Eingriffe an Muskel-, Sehnen- und Bandapparat

  bei chronischen Schmerzzuständen, z.B. bei Fibromyalgie (chronische Schmerzkrankheit)

 

Diagnostik:

  Ausführliche Anamneseerhebung (Schilderung ihres Krankheitsverlaufs)

  Körperliche Untersuchung mit Statik- und Muskel- und Gelenkfunktionsprüfung

  Funktionstestungen nach orthopädischen Gesichtspunkten

  Durchsicht der mitgebrachten Befunde und bildgebender Diagnostik  (Röntgen/MRT/CT)

 

Therapie:

  Manuelle / Osteopathische-  / Faszien- / Triggerpunkt-Therapie

  Infiltrationen / Quaddelungen / Infusionen

  Medikamentöse Behandlung chronischer Schmerzen nach den Leitlinien der Schmerzgesellschaften

  Eine Mitbehandlung durch eine interdisziplinarischen Team (psychologische/   Internistisch/ Kardiologisch) möglich

  Behandlung mit Krankengymnastik und physikalischer Therapie ist im Haus möglich

 

Publikationen und wissenschaftliche Studien ab 2000:

  Zur Liste aller Veröffentlichungen inkl. Verlinkung zu den Werken

Privatpraxis G. Horbach

Schmerztherap. Privatpraxis G. Horbach

FÄ f. Physikalische und Rehabilitative Medizin

Spez. Schmerztherapie, Psychotherapie, Naturheilverfahren, Sozialmedizin
 


Indikation:

  Kopf- und Gesichtsschmerz

  • Migräne
  • Chronischer Spannungskopfschmerz
  • Medikamenteninduzierter Kopfschmerz
  • posttraumatische Schmerzen
  • Atypischer Gesichtsschmerz
  • Dysfunktionen des Kiefergelenkes
  • Gesichtsneuralgien

  Rückenschmerzen wie Schmerzen bei

  • Bandscheibenvorfällen
  • Postnukleotomiesyndrom
  • Failed-back-surgery-Syndrome
  • Claudicatio spinalis bei Spinalkanalverengung

  Schmerzen im Rahmen von chronischen Erkrankungen wie Rheuma und Osteoporose

  Periphere neuropathische Schmerzen wie

  • Herpes-zoster-Neuralgie
  • Stumpf- und Phantomschmerzen
  • Polyneuropathien

  Zentrale Schmerzen wie Schmerzen nach Apoplex, MS

  Schmerzen durch Narben/Verwachsungen verursacht z.B. bei chron. Unterbauchschmerzen, Postdiskotomiesyndrome

  Fibromyalgiesyndrom

 

Diagnostik:

  Anamneseerhebung

  Körperliche Untersuchung

  Untersuchung nach naturheilkundlichen Prinzipien und Prinzipien der TCM

  Funktionsdiagnostik nach manualtherapeutischen Gesichtspunkten

 

Therapie:

  Neuraltherapie mit Quaddelungen, Infiltrationen, Triggerpunktbehandlung, Narbenbehandlung

  manuelle Therapie

  Naturheilverfahren/TCM

  • Behandlung mit pflanzlichen Präparaten und homöopathischen Komplexpräparaten
  • Schröpfen
  • Akupressur
  • Akupunktur, Elektroakupunktur, Ohrakupunktur
  • Chinesische Phytotherapie

  Medikamentöse Behandlung chronischer Schmerzen nach den Leitlinien der Schmerzgesellschaften

  Eine Mitbehandlung durch eine psychologische Schmerztherapeutin ist möglich

  Behandlung mit Krankengymnastik und physikalischer Therapie ist am Haus möglich

Sitemap

Kontakt

Startseite

HolsingVital GmbH

Brunnenallee 3

32361 Bad Holzhausen

Stadt Preussisch Oldendorf

Öffnungszeiten

Bürozeiten:

08:00 bis 17:00

Haus-Öffnungszeiten:

08:00 bis 24:00

Haus-Öffnungszeiten:

08:00 bis 24:00

05741  275 0

05741  275 444

info@holsingvital.de